Beschreibung

Krause Hof – Magenshot – 500ml

Pro Portion (30ml)

  • 5ml Lemon juice
  • 5ml Apfelessig
  • 500mg Ingwer
  • 5ml Rote Bete Saft
  • 2g Greens
  • 2g Reds
  • 300mg Betain
  • 20k iu Lipasen
  • 7,5mg Amilasen

Innovativ, gesund und vor allem praktisch!

Wie oft haben Sie schon an der Supermarktkasse vor einem Ingwer Shot gestanden und diesen in die Hand genommen und dann wahrscheinlich schon mal probiert?
Oder welcher Bodybuilder trinkt nicht morgens seinen frisch gepressten Zitronensaft mit Apfelessig und beißt dazu in die Ingwerknolle?
Wir sind uns ziemlich sicher, dass Sie mindestens eine der Fragen mit ja beantworten können. Das zeigt wie vielseitig der neue Magenshot vom Krause Hof ist.Sowohl jeder Spitzensportler, als auch jeder Gesundheitsbewusst Denkender profitiert von dieser Neuerscheinung.

Verdauung wichtig?

Unser Körper kann mit unserem morgendlichem Müsli oder unserem Abendlichen Steak nichts anfangen. Denn entscheidend sind die enthaltenen Nährstoffe und an
diese gelangen wir nur über unsere Verdauung. Je besser diese läuft, desto besser Verarbeiten wir auch unsere aufgenommene Nahrung. Nicht nur das eine gut laufende Verdauung uns fitter und vitaler macht, Nein Sie macht uns auch schlichtweg gesünder. Nicht umsonst wird unser Magendarmsystem auch oft als zweites Immunsystem bezeichnet.

Vorteile der einzelnen Inhaltsstoffe

Zitronensaft

Zitronensaft hat mehre positive Auswirkungen auf unser Verdauungssystem. Zitronensaft regt die Galle zur Gallensaftproduktion an, welcher über die Leber direkt in den Darm fließt und hier hauptsächlich für Verdauung von Fett zuständig ist. Außerdem enthält Zitronensaft Verdauungsfördernde Enzyme und Pektin, welches wie ein Ballaststoff wirkt und somit positiven Einfluss auf die Verdauung hat. Die Säure der Zitrone regt Magen und Darm zur Bewegung an.

Apfelessig

Im Darm befinden sich nicht nur nützliche Bakterien. Apfelessig wirkt antibakteriell und „tötet“ die schlechten Bakterien im Darm ab. Somit kann Apfelessig für eine gesunde Darmflora sorgen.

Ingwer

Ähnlich wie Zitronensaft fördert Ingwer die Bildung von Gallensaft und regt Margen und Darm zu Bewegung an. Ingwer gehört zu den Antimetika, welche gegen erbrechen und Übelkeit wirken, aber auch dabei helfen, dass der Margen schneller entleert wird. Außerdem regt Ingwer den Speichelfluss an. Mit dem Speichel beginnt die Aufspaltung von Kohlenhydraten in Zucker (Amylase)

Rote Beete

Rote Beete lindert das Risiko an Verstopfung zu erleiden. Außerdem enthält Rote Beete Betain. Betain regt die Bildung von Magensäure an

REDS

Reds sind hochwertige, schonend verarbeitete Früchte wie zum Beispiel Acia Beeren und Heidelbeeren.Sie dienen hauptsächlich als Ballaststoffe. Allerdings enthalten sie auch wichtige Spurenelemente.

Greens

Greens sind nährstoffreiche Getreidegräser und Gemüsesorten wie zum Besipiel Gerstengraspulver und Spirulinapulver.Sie dienen hauptsächlich als Ballaststoffe. Allerdings enthalten sie auch wichtige Spurenelemente.

Betain

Betain fördert, wie bereits erwähnt die Bildung von Magensäure. Magensäure ist dafür zuständig Bakterien die durch die Nahrung mit aufgenommen werden ab zu töten. Außerdem regt sie die Bildung des Verdauungsenzyms Pepsin an, welche die Proteinverdauung fördert.

Lipasen

Lipasen ist das Enzyme, welches Hauptsächlich für die Verdauung bzw Aufspaltung von fetten zuständig ist. Lipasen spalte Fette so auf, dass der Darm diese zur weiteren Nutzung verwenden kann.

Amilasen

Was Lipasem mit den Fetten macht, macht Amilasen mit den Kohlenhydraten. Komplexe Zuckermoleküle werden in Einfachzucker aufgespalten, welcher über den Darm in die Zellen gelangt.

Wasser und Stevia

Sind hier für die Konsistenz und den Geschmack verantwortlich. Stevia wurde genutzt, da es eins der wenigen Süßungsmittel auf dem Markt ist, welches keinen Einfluss auf die Verdauung nimmt und pflanzlich ist, somit vegan.

Der Magenshot ist ein High End Produkt, welches es in dieser Form von keinem anderen Hersteller gibt. Schwierigkeit bei der Produkt-Entwicklung war es alle Inhaltsstoffe in Flüssiger Form stabil zu halten. Dies war nicht einfach,doch wir haben es nach langer Testphase und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Biochemikern und Ökotrophologen geschafft